Kunstverein Remshalden e.V.
Home 
Kontakt 
Anmelden 
Impressum  
Passivhaus 
Technik 
Architekten 
Altbau 
Praxisseminar 
Anmelden 
 
Wohnkomfort ohne Heizung
Das Passivhaus ist ein zukunftsweisendes Gebäude. Durch die Nutzung moderner Bau- und Energietechnik kommt es im Winter fast ohne Heizung aus und bleibt im Sommer ohne Kühlung auf angenehmer Temperatur. Um die gewünschte, behagliche Temperatur in den Räumen zu erreichen, werden indirekte, also passive, Wärmequellen genutzt. Daher der Name Passivhaus. Energielieferanten sind hauptsächlich das Sonnenlicht, das durch die Fenster einstrahlt, die Abwärme der Haushaltsgeräte, wie Herd, Geschirrspüler oder Computer und auch die Körperwärme von Personen, die sich im Haus aufhalten.
 
Konsequente Wärmenutzung
Damit ein Haus überwiegend mit der Energie der passiven Wärmequellen auskommt, müssen alle Außenbauteile konsequent gedämmt sein. Boden, Wände und Dach, sowie Fenster und Türen bestehen aus hoch isolierenden Baustoffen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Gebäuden, wo sich verbrauche und feuchte Luft oft staut und niederschlägt, wird im Passivhaus die verbrauchte Luft konsequent genutzt. Sie wird abgesaugt und gibt den größten Teil ihrer Wärme über einen Wärmetauscher an zuströmende Frischluft ab. Für Allergiker kann die Lüftung sogar mit einem Pollenfilter versehen werden.
 
90 Prozent weniger Heizenergie
Der Heizwärmebedarf eines Passivhauses ist dadurch erstaunlich gering. Es benötigt im Jahr pro Quadratmeter weniger als 15 Kilowattstunden (kWh). Zum Vergleich: Ein Altbau verbraucht im Jahr pro Quadratmeter oft über 200 Kilowattstunden Heizwärme. Ein konven-tioneller Neubau benötigt bis zu 100 Kilowattstunden. Selbst Niedrigenergiehäuser haben meist einen Heizenergiebedarf von 50 Kilowattstunden. Der Heizleistungsbedarf eines Passivhauses liegt bei rund 10 Watt pro Quadratmeter. Die erheblichen Energieein- sparungen beim Passivhaus rechtfertigen daher die höheren Kosten für Dämmung, Fenster und Lüftungstechnik. Im Gegenzug fällt die gesamte Haustechnik sehr einfach aus. Häufig entfällt die Heizungsanlage, einschließlich Öltank oder Gasanschluss ganz.

 

  


Architektenkammer Heidelberg
www.hd.akbw.de/
 

KliBA gGmbH
www.kliba-heidelberg.de

Heidelberg Bahnstadt



                 

 
  Seitenübersicht
Seitenanfang