Kunstverein Remshalden e.V.
Home 
Kontakt 
Anmelden 
Impressum  
Passivhaus 
Technik 
Architekten 
Altbau 
Praxisseminar 
2015
2013
2011
2009
2007
2005
2004
2003
2002
2001
Anmelden 
 

Passivhäuser 2009
Entwicklungen und Energiekonzepte am Beispiel der Heidelberger Bahnstadt

Das Passivhaus ist heutzutage kein Exot mehr unter der immer mehr verwirrenden Vielfalt der Gebäudestandards. Der Passivhausstandard markiert seit Jahren die Spitzenqualität nachhaltigen, energiesparenden und komfortablen Bauens und hat sich als Meilenstein im Klimaschutz positioniert.

Klare Vorgaben an die Gebäudehülle und den Energieverbrauch bieten heute schon maximales Einsparpotenzial und deutlich reduzierte CO2-Emissionen gegenüber dem gesetzlichen Standard. Zugleich haben sich der technische Stand und der Markt für Passivhauskomponenten dynamisch weiterentwickelt und die Praxis des Passivhausbaus in allen Gebäudekategorien des Bauens etabliert.

Auch die Planungen in der Heidelberger Bahnstadt greifen das Thema Klimaschutz auf. Die gesetzlichen Handlungsvorgaben kommentiert Heidelberg mit flächendeckendem Passivhausstandard sowohl im Wohnungs- als auch im Nichtwohnungsbau. Das bedeutet, dass man der nächsten Novellierung der EnEV im Jahre 2012 um Jahre voraus geht. Damit werden schon heute die Weichen zur Unabhängigkeit von der Entwicklung der Energiepreise für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner stellt.

Das 7. Heidelberger Praxisseminar 2009 zeigte die aktuellen Entwicklungen in der Bahnstadt und stellte das Energiekonzept und die Umsetzung der energetischen Anforderungen vor. Abgerundet wurde das Praxisseminar durch Beiträge aktueller und bereits erfolgreich realisierter, internationaler Passivhaus-Projekte. Im Fokus stand dabei der Nichtwohnungsbau.
 
Informationen und Downloads zum Seminar 2009

  


Architektenkammer Heidelberg
www.hd.akbw.de/
 

KliBA gGmbH
www.kliba-heidelberg.de

Heidelberg Bahnstadt



                 

 
  Seitenübersicht
Seitenanfang